Und der Klapperstorch kommt doch! Annis Königsweg zum erfüllten Kinderwunsch

Annis Königsweg zum erfüllten Kinderwunsch

Autorin und Illustratorin: Anni König

Erscheinungstermin: Februar 2014 (2. Auflage)
Umfang: 80 Seiten
Format: 15,5 x 22 cm
Ausstattung: Paperback
ISBN: 978-3-902943-29-3

 16,90 (as of 5. April 2016, 11:19) inkl. USt.

jetzt kaufen

ISBN eBook: 978-3-902943-30-9

€ 14,99 inkl. USt.

btn_ebook_kaufen

Anni König ist gelernte Reiseverkehrsfrau, und dennoch will ihr sieben lange Jahre kein Klapperstorch über den Weg fliegen. Selbst das Probieren nach ärztlichem Plan fruchtet nicht, und was vielleicht noch schlimmer ist: Das Spermiogramm von Annis Mann Klaus ist die reinste Katastrophe.

Daher versuchen Anni und Klaus mittels künstlicher Befruchtung ihr Glück. Doch weder Inseminationen (IUI) mit gewaschenen Spermien noch Intrazytoplasmatische Spermieninjektion (ICSI) führen zum erhofften Ergebnis. Auch gesunde Ernährung und homöopathische Globuli bleiben ohne Wirkung auf die Kinderstube.

Dem Zufall ist es zu verdanken, dass Anni auf einer Auslandsreise erfährt, wie man wirklich einfach schwanger werden kann – und es dann auch wird.

Annis Erfahrungswerte werden ergänzt durch Kinderwunsch-Fragebögen mit Profil-Analyse und einen Expresskurs zur sympto-thermalen Methode inklusive Zyklusblatt-Kopiervorlage.

Vorwort

Leicht hatte es Anni König ja wirklich nicht mit ihrem Kinderwunsch. Selbst Frau Dr. Klasto und ich sowie unsere zahlreichen erfahrenen Klapperstorch-Kollegen konnten ihr anfangs nicht helfen. Wir waren komplett ratlos!

Dabei ist eigener Nachwuchs bei zwei verliebten Schnabelmenschen eigentlich das Natürlichste auf der Welt, die Befruchtung alles in allem eine einfache Aufgabe – sollte man meinen. Doch bei Anni und Klaus gingen Wochen, Monate und Jahre ins Land. Sie zogen von Arzt zu Arzt und befragten viele sogenannte „Reproduktions-Spezialisten“, um ihr Kinderwunsch-Puzzle fertigstellen zu können. Aufgeben stand zwar nie zur Debatte, aber viele Tiefen galt es zu überwinden.

Nicht selten vergaßen Anni und Klaus, auf den eigenen Körper zu hören. Sie folgten blind den ärztlichen Anordnungen, doch wie sich nach vielen Jahren herausstellen sollte, war das auch nicht immer das Gelbe vom Ei. Ich sage euch, manche Ärzte versuchen doch glatt, den menschlichen Zweibeinern eine Fortpflanzung ohne viel Sex einzureden! Was haltet ihr von solchen Befruchtungsplänen? Ich kann bei so etwas nur vor Unverständnis mit dem Schnabel klappern und euch raten, anständig in die Federn zu kommen. Klapp klapp klapp, sonst wird das nichts!

Ich soll mich nicht so aufregen, meint Frau Dr. Klasto. Also zurück zu Anni und Klaus. Die Achterbahn der Gefühle nagte an ihnen und ihrer Ehe. Sie mussten erst einmal wieder zusammenfinden, um weiter an ihrem Wunschkind zu arbeiten und, tja, um auf menschlichem Weg daran zu basteln. Ihr wisst schon, worauf ich hinaus will …

Wir Klapperstörche wollten ihnen ja wirklich helfen, aber diesen menschlichsten aller Puzzleteile, den durften die beiden selbst in ihr Puzzle schieben, da waren uns die Flügel gebunden. Und wisst ihr was? Ganz ähnlich wie bei uns Klapperstörchen fanden auch Anni und Klaus ihr Glück bei einer Reise in den Süden. Ach, war das schön!

Aber lest selbst, wie Anni und Klaus es nach jahrelangem Martyrium doch noch hinbekommen haben, ihren kleinen, süßen Schreihals ganz natürlich herbeizuklappern. Ich brauche jetzt auf jeden Fall erst einmal Urlaub. Und meine Frau auch. Zum Glück ist nicht jede Wunschbaby-Zustellung so anstrengend!

Es grüßen Euch

Herr Dr. Klasto, Klapperstorch und Frau Dr. Klasto, Klapperstorch

Leseprobe

Mens, Frau Dr. Weiß und andere Erkenntnisse

Ja ja, die liebe Tante Rosa … – bei mir kam die Menstruation nach Absetzen der blöden Pille, wie sie gerade Lust hatte. Mal alle sechs Wochen, mal alle acht, mal nach vier. So kann das ja nichts werden mit dem Nachwuchs, dachte ich mir. Bevor ich jetzt eine Ewigkeit damit rumexperimentiere, gehe ich doch lieber zum Profi, vielleicht kriegt meine Gynäkologin das wieder in den Griff.

Der Begriff „Ewigkeit“ sollte mich noch ein wenig begleiten in meinem Kinderwunsch. Was wusste ich damals denn schon übers Warten, ein halbes Jahr war ja schon zu viel für mich. Heute kann ich darüber nur noch den Kopf schütteln und schmunzeln.

Meine damalige Frauenärztin Frau Dr. Weiß, eine etwa 50-jährige nette Frau, der ich übrigens sehr vertraute – schließlich hatte ich nun schon über Jahre hinweg auf ihre Kinder aufgepasst und befand mich seit 9 Jahren auch in ihrer medizinischen Obhut –, untersuchte mich und gab mir allerlei Mittelchen. Unter anderem das bekannte Mönchspfeffer, welches meinen Körper wieder in seine natürliche Balance bringen sollte – sprich die Regel sollte pünktlich alle 28 Tage kommen. Das zweite Mittelchen war eines, welches meinen Eisprung fördern sollte, leider erinnere ich mich nicht mehr an den Namen. Beides sollte ich drei Zyklen lang einnehmen. Gesagt, getan.

Die Mittel wirkten und meine Periode stellte sich auf „normal“ ein. Sie kam pünktlich auf die Minute. Ganze zwei Mal. Das dritte Mal kam sie nicht, also wartete ich zehn Tage, schließlich wollte ich unbedingt sichergehen …

Inhaltsverzeichnis

Vorwort 6

Süße Naivität 9
Mens, Frau Dr. Weiß und andere Erkenntnisse 10
Enttäuschungen 13
Wie oft kann die Welt eigentlich zerbrechen? 15
Die Kinderwunschsprechstunde 17
Schamgefühl? Bitte ausschalten! 19
künstliche Befruchtung Nein Danke 22
Hormonelle Erntezeit 25
Ein Schutzwall fürs Herz 30
Achterbahn der Gefühle 32
Die amerikanische Eier-Uhr 33
Selbstversuch als Labor-Ratten 36
Kinderwunsch: Theorie und Praxis 41
Methoden, um die fruchtbaren Tage herauszufinden 42
Die sympto-thermale Methode (STM) 42
Zykluscomputer 44
Ovulations-Stäbchen / LH-Sticks 44
Fertilitätsmonitor 45
Amerikanische Eier-Uhr 45
Es klappt nicht – was nun? 46
Mein kleines Lexikon 48
Mein kritisches Nachwort 52
Raum für spontane Gedanken 53
Deine Frustseiten 54
Das Thema Spermiogramm aus Männersicht 56
Die Spermienprobe und ich 58
Welcher Ei-Typ bist du? Teste deinen weichen Kern 60
Der Reprotest: Die schriftliche Hormon-Dosis 64
EiSprung * Das schlüpfrige Spiel für Verliebte 69
Zykluskurve: Muster 85
Zykluskurve: Formular 86

Suchworte: Kinderwunsch, Kinderwunschbuch, Kinderwunschlektüre, fruchtbare Tage erkennen, einfach zum Wunschkind, ohne künstliche Befruchtung schwanger werden, Wunschkind, Schwangerschaft, Schwangersein, endlich schwanger

Anni König

Anni König hat bei der edition riedenburg neben "Und der Klapperstorch kommt doch!" auch "Unser Klapperstorch kugelt rum!" veröffentlicht. Sie ist ein Profi in Kinderwunschfragen und ihr Fanclub wächst täglich. Mit ihrer lockeren, ehrlichen Art zu schreiben trifft sie genau den Kern der Sache und fasst das in Worte, was zahlreiche Frauen und Männer im Rahmen von Kinderwunschbehandlungen ebenfalls erfahren haben. Auch Annis Illustrationen tragen dazu bei, dass ihre Bücher begeisterte Anhänger finden.

Bücher von Anni König

 

Und der Klapperstorch kommt doch Leseprobe