Volle Hose – Einkoten bei Kindern: Prävention und Behandlung

Das Kindersachbuch zum Thema Enkopresis

Autorinnen: Sigrun Eder | Daniela Klein * Illustrator: Michael Lankes

Die Website zum Buch mit “Kacklied in Furz-Dur”: www.vollehose.com

Erscheinungstermin: März 2013 (2. Auflage)
Umfang: 68 Seiten, zahlreiche farbige und s/w-Illustrationen; etliche Mit-Mach-Blätter für Kinder
Format: 17 x 19 cm
Ausstattung: Paperback
ISBN: 978-3-902647-03-0

 19,90 (as of 24. März 2013, 14:21) inkl. USt.

jetzt kaufen

 ISBN eBook: 978-3-902647-89-4

€ 16,99 inkl. USt.

btn_ebook_kaufen

Kacke gehört in das Klo. Jawohl! Trotzdem gibt es Buben und Mädchen, die regelmäßig Kot in der Unterhose absetzen oder Kacke an unpassenden Orten verstecken. Sind die betroffenen Kinder über vier Jahre alt und verfügen sie bereits über die körperlichen Voraussetzungen zur Stuhlkontrolle, dann wird dieses Problem als „Einkoten“ bezeichnet. Häufig weist dieses Verhalten auf psychische Belastungen beim Kind oder auf Probleme innerhalb des Familiensystems hin.

Einkotende Kinder schneiden sich und ihre Familie häufig von sozialen Aktivitäten ab, weil das mit Scham und familiärem Stress verbundene Problem wie ein Geheimnis gehütet wird. Daraus entstehen Spannungen und Konflikte, die erneut den Leidensdruck einzelner Familienmitglieder erhöhen. Auch wird das Problem im sozialen Umfeld häufig verschwiegen. Der beim Einkoten entstehende deutlich wahrnehmbare Geruch sorgt zusätzlich für Hänseleien in der Gruppe Gleichaltriger.

Das Kindersachbuch „Volle Hose. Einkoten bei Kindern: Prävention und Behandlung“ wurde schwerpunktmäßig nach systemischen Ansätzen gestaltet. Es soll Betroffenen, aber auch Medizinern und psychosozialen Professionisten helfen, die Problematik kindgerecht zu bearbeiten und besprechbar zu machen.

Leserstimmen
“Ich habe das Buch durchgeschaut und finde es rundherum gelungen. Zum ersten Mal wird nicht nur das Thema Ausscheidung, sondern die Störung Enkopresis Kindern und Eltern in einer verständlichen Form vermittelt. Auch die Materialien haben mir so gut gefallen, dass wir das Buch in unserer Spezialambulanz für Ausscheidungsstörungen therapeutisch einsetzen werden.” (Univ.-Prof. Dr. Alexander von Gontard, Universitätsklinikum des Saarlandes, Direktor der Klinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie und Psychotherapie)

“Das Buch ‘Volle Hose’ beschreibt auf anschauliche und sehr verständliche Weise, was in betroffenen Kindern und ihren Familien vorgeht und wie es möglich ist, dieses stinkende und oftmals tabuisierte Problem lösungsorientiert ein für alle Mal aus der Welt zu ‘wischen’. Die Leichtigkeit, mit der das Thema ‘Einkoten’ behandelt wird, macht betroffenen Kindern und ihren Familien mit Sicherheit Mut, sich dem Thema zu stellen und Lösungen zu finden. Die Arbeitsblätter sind kindgerecht und ansprechend gestaltet, die Schwere des Themas ist nicht spürbar. Im Gegenteil: es ist lustvoll, sich damit auseinander zu setzen. Die Illustrationen sind sehr ausdrucksstark und machen es leicht, sich mit den dargestellten Emotionen zu identifizieren. Die Tipps und Informationen für Eltern sind umfangreich und dennoch kompakt, ebenso jene für Fachpersonal. Als Klinische Psychologin, die mit Kindern und Jugendlichen arbeitet, bin ich von diesem Buch sehr begeistert und es wird zukünftig mit Sicherheit ein Wegbereiter in meinem beruflichen Alltag sein. Es ist ein sehr empfehlenswertes Buch, das bei keinem Kinderpsychologen oder -psychotherapeuten im Regal fehlen sollte.” (Mag. Michaela Lindner, Klinische und Gesundheitspsychologin, Allgemein beeidete und gerichtlich zertifizierte Sachverständige für Kinder, Jugendliche und Familien)

***

Suchworte: Einkoten, Enkopresis, dreckige Unterhose, schmutzige Wäsche, AA in der Hose, Kacka in der Hose, mein Kind macht groß in die Hose, das Kind ist noch nicht sauber, Toilettenangst, Toilettenverweigerungssyndrom, psychologische Hilfe bei Enkopresis, therapeutisches Material, Arbeitsblätter für Kinder, therapeutisches Setting, Psychologe, Kinderarzt, Behandlung, Hilfe, Kinderbuch, Bilderbuch, Erklärungen 

Sigrun EderSigrun Eder, Psychologin, Autorin bei edition riedenburg (SOWAS!-Reihe)

Mag. Sigrun Eder hat 2008 bei der edition riedenburg die Buchreihe „SOWAS!“ gegründet. Sie ist Klinische Psychologin, Systemische Familientherapeutin sowie Säuglings-, Kinder- und Jugendlichen-Psychotherapeutin und arbeitet am Institut für Klinische Psychologie der Christian-Doppler-Klinik, Uniklinikum Salzburg.

 

  

  

Bücher von Sigrun Eder

 

Daniela Klein

Daniela Klein MSc ist Psychologin, Elterntrainerin sowie Systemische Familientherapeutin. Sie war lange in der Kinder- und Jugendhilfe tätig und arbeitet derzeit in einer Beratungsstelle für Daniela Klein, Autorin bei edition riedenburgpsychisch kranke Menschen und deren Angehörige.

 

Bücher von Daniela Klein

 

Michael Lankes

DI (FH) Dr. Michael Lankes arbeitet an der FH Oberösterreich und studierte an der FH und an der Universität Salzburg. Neben malerischen Tätigkeiten war er bereits an verschiedenen ProjektenMichael Lankes, Illustrator bei edition riedenburg mit gestalterischem Hintergrund beteiligt.

 

Bücher von Michael Lankes

 

Volle Hose – Leseprobe

Einkoten bei Kindern: Prävention und Behandlung. Das Kindersachbuch zum Thema Enkopresis