Cato, der Seelenträger – Das Bilderbuch zum Leben der Seelen (MIKROMAKRO)

Autorin: Verena Herleth

Erscheinungstermin: Mai 2018
Umfang: 72 Seiten
Format: 21 x 15cm
Ausstattung: Paperback, 19 farbige Illustrationen, zahlreiche s/w-Illustrationen
ISBN: 978-3-99082-001-8

 

 14,90 (as of 23. Mai 2018, 20:17) inkl. USt.

jetzt kaufen

ISBN eBook: 978-3-99082-002-5

€ 2,99 inkl. USt.

btn_ebook_kaufen

 

 

Was macht die Seele, wenn jemand stirbt?

Eine Seele kann ja nicht laufen und sie hat auch keine Flügel. Deshalb braucht sie jemanden, der sie trägt: einen Seelenträger!

Cato ist Seelenträger von Beruf. Er wartet geduldig, bis eine Seele sich ihm anvertraut, und begleitet sie durch den Tod.

Dabei hört er sich ihre Wünsche an: Manche Seelen möchten gerne in den Himmel getragen werden. Andere wünschen sich ein weiteres Leben als Mensch. Wieder andere überlegen noch.

Cato liebt alle Seelen: die ruhigen und unruhigen, die alten und jungen, die von fern und von nah, die großen und kleinen. Er hilft den Seelen, ihren Weg fortzusetzen, und ist immer für sie da.

Das ideenreich illustrierte Kinderbuch für kleine und große Leser erklärt und verbildlicht die Reise einer Seele, wenn der restliche Mensch stirbt. Hierbei werden viele bestehenden Ansichten über das Weiterleben der Seelen und deren Verbleib nach dem Tod eines Menschen oder Tieres beleuchtet.

Begleitende Anregungen für kleine und große (Vor-)Leser fördern das individuelle Verständnis zum Thema Sterben, Totsein und Weiterleben nach dem Tod.

Band 3 der Buchreihe MIKROMAKRO für neugierige Kinder

Buchbeginn

Es geht mit einem unheimlichen Thema los: dem Tod.

Ja, du hast richtig gelesen, dem TOD. Eigentlich geht es damit ja nicht los, sondern es ist etwas vorbei, nämlich das Leben.

Irgendwie ist bereits das Wort unheimlich. Es bereitet Gänsehaut und du nimmst es vielleicht nicht gerne in den Mund, um kein Unglück heraufzubeschwören. Aber hier ist es nun, das gefürchtete Wort:

Tod, TOD, Tod, TOD.

Na, geht es dir noch gut?

Im Grunde ist es auch gar nicht so schlimm. Je mehr man damit zu tun hat, mit dem TOD meine ich, desto natürlicher ist er, der TOD.

Textauszug

Manche können ganz bewusst sterben, doch das sind einzelne Ausnahmen. Die meisten von euch sind vom Tod genauso überrascht wie ich.

Nach einer Weile merkt die Seele, dass irgendetwas nicht stimmt und sie sich nicht mehr wohlfühlt. Dann ruft sie mich. Sie kennt mich.

Sie kennt auch alle anderen Seelen, denn sie kennt sich selbst.

Ich bin Seelenträger aus Leidenschaft, deshalb komme ich schnell oder so schnell es eben geht.

Viele Seelen sind etwas verwirrt nach dem TOD. Es dauert oft eine lange Weile, bis sie mich bemerken.

Dann rufen sie: „Ach, da bist du ja, Cato! Ich warte schon eine Ewigkeit.“

Ich lächle und freue mich, wenn sie mich bemerken.

Ansonsten warte ich.

Ich habe Zeit, denn der Moment ist unendlich.

***

Suchworte: Tod, Sterben, Kinderbuch, Bilderbuch, Abschied, Leben, Hoffnung, Seele, Religion, religiös, Wiedergeburt, Weiterleben, nach dem Tod, Glauben, Seelenfrieden, Schutz, beschützen, Verlust, Kindertrauer, Therapie, Hilfe, Ängste, Angst vor dem Sterben, Angst vor dem Tod, Todesangst, Krankheit, Hospiz, palliativ, Palliativstation, Palliativmedizin, Palliativpflege, Intensivstation, Krebs, Hauskrankenpflege, Kinder, Kinderhospiz, sterbenskrank, hoffnungsvoll, Hoffnungsträger

Verena Herleth

Verena Herleth, geboren 1980, leitet bei edition riedenburg die Buchreihe "MIKROMAKRO". Sie studierte Diplom-Sozialpädagogik. 2015 verstarb ihre Tochter Leona eine Woche vor der Geburt.  Verena Herleth, Autorin bei edition riedenburgFür "Vergebliches Warten" gestaltete Verena die Bilder für ihren damals 3-jährigen Sohn.  Möge das Buch für alle trauernden (Geschwister-)Kinder, Eltern und Familien hilfreich sein.

Das Thema „Zöliakie“ beschäftigte sie seit ihrer Schulzeit, als ihre beste Freundin an Glutenintoleranz erkrankte. Jahre später war Verena als Lehrerin tätig und vermisste ein Jugendbuch, das die Thematik aufgriff und auch als Klassenlektüre geeignet gewesen wäre. Kurzerhand griff sie zu Stift und Papier und schrieb Carinas Geschichte auf. Sie nannte ihren Jugendroman zur Zöliakie "Hey Darmzotte!".

Für Kinder ab 4 Jahre hat sie in ihrer Buchreihe "MIKROMAKRO" als Band 2 das Bilderbuch zur Zöliakie, "Hamster Henri isst glutenfrei", getextet und illustriert.

Ebenfalls für Kinder ab 4 Jahre beschäftigt sie sich im Band 3 ihrer Buchreihe "MIKROMAKRO" mit dem Thema Seelenleben nach dem Tod, und zwar im Kinderbuch "Cato, der Seelenträger".

Band 4 von MIKROMAKRO nimmt das - nicht immer ganz einfache - Lernen unter die Lupe, und zwar im humorvollen Buch "Hilli legt ihr erstes Ei".

Bücher von Verena Herleth

Cato, der Seelenträger – Leseprobe