Die geheimnisvolle Welt der Zwillinge – Verblüffende Fakten und wissenswerte Kuriositäten über Geschwister im Doppelpack

Autorinnen: Antonia Thiemann; Barbara Thiemann

Erscheinungstermin: Oktober 2018
Umfang: 140 Seiten
Format: 15,5 x 22 cm
Ausstattung: Paperback
ISBN: 978-3-903085-95-4

 14,90 (as of 10. Oktober 2018, 13:04) inkl. USt.

jetzt kaufen

ISBN eBook: 978-3-903085-96-1

€ 10,99 inkl. USt.

-- demnächst als eBook verfübgar! --

Antonia und Barbara Thiemann, zwei faszinierende eineiige Zwillingsschwestern, beantworten häufig gestellte Fragen aus der geheimnisvollen Welt der Zwillinge: Haben Zwillinge gleiche Fingerabdrücke? Besteht ein unsichtbares geistiges Band zwischen Zwillingen? Stimmt es wirklich, dass bei Zwillingen Mehrlingsgeburten vorprogrammiert sind? Und: Teilen sich Zwillinge nicht nur gemeinsame Angewohnheiten, sondern sogar ihre Lebenspartner? Entstanden ist ein unterhaltsam geschriebenes Buch, in dem neben den Thiemann-Schwestern weitere Zwillingspaare über allerlei kuriose Vorfälle berichten. ExpertInnen aus Geschichtswissenschaft, Medizin und Zwillingsforschung beleuchten außerdem verblüffende Fakten über die mysteriösen Geschwister im Doppelpack. Die perfekte Lektüre für Zwillinge, ihre Familien und Freunde – und einfach alle, die an der Magie von Zwillingen interessiert sind.

Zur Vorgeschichte – Wie alles begann

Dieses Buch über das „Dasein eines Zwillingspartners“ ist aus einem Bedürfnis entstanden, welches uns Schwestern schon seit vielen Jahren innewohnt. Doch meist braucht es für die Umsetzung einer Idee einen Auslöser. Diesem Funken begegneten wir auf recht ungewöhnlichem Wege, und das war so: Von unserer Mutter erhielten wir einen Anruf, in welchem sie von einem öffentlichen Aufruf von Thomas Gottschalk berichtete. Zum Epilog seiner Sendung „Gottschalk live“ sei es sein Anliegen, die 66 der ihm am originellsten erscheinenden Träume seiner Zuschauer zu erfüllen. Unsere Idee schien dem Moderator zu gefallen, denn wenige Wochen später durften wir öffentlich darüber berichten.

Nicht selten lagen wir in den Jahren zuvor unserer Familie und unseren Freunden mit unserem „Traum“ von einem Zwillingsbuch in den Ohren und hatten Geschichten zu erzählen, welche oft zur Erheiterung der Menschen beitrugen. Genau genommen liegt es auf der Hand, wie es zu diesem Wunsch kam: Schon als kleine Kinder hatten wir das Gefühl, nicht wie andere Menschen zu sein. Wohin wir auch gingen, die Reaktionen der Leute erschienen uns oft sonderbar.

Ist es nicht so, dass uns schon in der frühesten Kindheit eingebläut wird, andere Menschen nicht zu beäugen, nur weil diese im ersten Moment anders erscheinen? Neugierige Blicke gelten doch als verwerflich oder zumindest unschicklich. Trotzdem muss diese Fixierung nicht immer negativer Natur sein. So gibt es beispielsweise das Phänomen des Beäugens von Brautpaaren oder von Prominenten, welche aus einer gewissen Faszination heraus bestaunt werden.

Diese positive Wahrnehmung trifft wohl auch auf das zu, was uns beide auffällig macht: Wir sehen uns zum Verwechseln ähnlich – denn: Wir sind eineiige Zwillinge! In den vielen Jahren unseres Zwillingsdaseins kam es nicht selten vor, dass aus den neugierigen Blicken, die uns trafen, interessante Gespräche und Fragen entstanden. Der Vorteil dieser Erkundigungen: Sie eignen sich als perfekte Grundlage für weiterführende Gesprächsthemen. Nutzen beispielsweise die Engländer die Wetterlage als Einstieg für eine Unterhaltung, so öffnen uns die vielen ungeklärten Fragen aus der faszinierenden Welt der Zwillinge erste Verbindungen mit anderen. Was jedoch auffällt: Es handelt sich bei diesen Fragen fast ausschließlich um Stereotype, Vorurteile oder andere Kuriositäten aus dem Leben eines Zwillings.

Doch was ist überhaupt so interessant an diesem Phänomen „Zwilling“? Warum weckt es in vielen Menschen solch eine Faszination, die in der Literatur auch als Schock, als Erstaunen oder sogar als Angst beschrieben wird? Zwillingsforscher vertreten gelegentlich die These, der Reiz liege in der Abweichung von der Norm. Eine Mutter bringe in der Regel eben immer nur ein einzelnes Kind auf die Welt. Doch ist es tatsächlich die Andersartigkeit, welche die Menschen so sehr fesselt? Das kann unserer Meinung nach nur ein Teil der Wirklichkeit sein.

Wir behaupten: Weil es eine menschliche Sehnsucht nach Geborgenheit und Zusammenhalt, nach Wärme und Kommunikation gibt und weil Menschen auf der Suche nach einem Vertrauten sind, ist dies ein Thema, welches viele in den Bann zieht. Doch tauchen wir dazu etwas tiefer in die Welt der menschlichen Bedürfnisse ein.

Leseprobe

Es ist also nicht nur ein Vorurteil, dass Zwillinge einen gleichen oder ähnlichen Geschmack haben können. Bei den Zwillingsschwestern Lena und Isa passiert es sogar sehr häufig, dass sie feststellen, sich ähnlich gekleidet zu haben. Beide Schwestern treffen sich regelmäßig zum Frühstück. Oft tragen sie dann, ohne sich vorher abgesprochen zu haben, eine ähnliche Kleidung – noch öfter die gleichen Farben und bisweilen sogar die gleiche Frisur. Das sorgt für eine heitere Stimmung am Morgen! Zu diesem Thema fällt Lena noch eine weitere lustige und zwillingstypische Episode ein:

„Isa kaufte voller Vorfreude für mich ein Weihnachtsgeschenk – in einem Laden, in den wir sehr selten gehen. Einen Tag später zeigte ich ihr mit Begeisterung ein neues Shirt, das ich gerade erstanden hatte. Isa fing laut an zu lachen und meinte, nun müsse sie mir ein neues Weihnachtsgeschenk suchen. Denn es war genau das gleiche Shirt.“

Diese herrliche Geschichte erinnert uns an eine eigene, ganz ähnliche Geschenkesituation: Vor vielen Jahren unternahmen wir eine gemeinsame Reise an den Yukon, ein wunderschönes Territorium im äußersten Nordwesten Kanadas. Von Wildnis und Natur umgeben verbrachten wir mehrere Wochen in den Bergen auf einer Husky-Ranch – dies war seit vielen Jahren ein Herzenswunsch von Barbara. Ein unglaublich beeindruckender Urlaub! Jeden Abend waren wir umgeben von Wolfsgeheul, wilden Tieren und einem tollen Sonnenuntergang. Jeder Tag fühlte sich an wie ein Indianerleben. Unbeschreiblich! Wen wundert es also, dass wir uns gegenseitig mit einem Fotobuch zu dieser Reise beschenkten? Doch das Verblüffende: Wir schenkten uns beide gleichzeitig das identische Fotobuch, hergestellt von derselben Firma mit fast der gleichen Bildfolge – und dies exakt drei Jahre nach der Reise.

Inhaltsverzeichnis

Am besten im Doppelpack. Ein Grußwort … 7

Zur Vorgeschichte … 9

Wie alles begann … 9

Auf der Suche nach Nähe – 1:0 für Zwillinge … 10

Ohne sie kein Buch … 13

Antonia und Barbara … 13

Dr. habil. Andreas Busjahn … 13

Dr. Helga Neumann  … 14

Prof. Dr. Rudolf Dau  … 14

Prof. Dr. med. Dietrich von Schweinitz … 14

Zwillingsmutter Ingrid … 15

Zwillingsvater Werner … 15

Anastasia und Alina … 16

Ramona und Michaela  … 17

Louis und Axel … 18

Luise und Kerstin  … 19

Greta und Melissa  … 20

Lena und Isa … 21

Dora und Sabrina … 22

Andrea und Diana … 23

Sebastian und Stefan … 24

Olaf und Fabian … 25

Birgit und Regina  … 26

Bianca und Marina … 27

Danksagung … 28

Zwillingsmütter – Die Schöpferinnen des Wunders … 29

Gleich zwei Mal Mutter werden … 29

Schattenseiten des Zwillingsmutterseins  … 33

Zwillingsmütter aus aller Welt … 35

Physiologisches und Wunderbares … 37

Die Entstehung von (eineiigen) Zwillingen  … 37

Als Zwilling ebenfalls Zwillinge bekommen? … 40

Doppelt schwanger … 42

Zwilling sein – Fluch oder Segen? … 48

Aber nein, Sie verwechseln mich!  … 48

Nicht nur im Doppelpack … 50

Rivalitäten  … 53

Das doppelte Lottchen? … 55

Sind eineiige Zwillinge ganz gleich? … 59

Umwelt oder Erbgut? … 61

Zwillinge auseinanderhalten … 67

Zwillingsstreiche … 70

In der Schule wird gelacht … … 70

Kenn‘ ich dich? … 72

Rekorde … 73

Wer ist’s gewesen? … 74

Gemeinsam ist man weniger allein … 76

Seelenbegleiter  … 76

Leben ohne dich  … 78

Ist der erstgeborene immer der dominante Zwilling?  … 82

Das geistige Band  … 87

Faszination und Inspiration … 93

Spieglein, Spieglein an der Wand  … 93

Siamesische Zwillinge – Seite an Seite, verbunden fürs Leben … 95

DNA-Analyse … ungelöst  … 98

Inspiration für Mythen, Märchen und Literatur  … 102

Zweisamkeit unter verschiedenen Blickwinkeln … 107

Rivale oder Heiratskandidat  … 107

Mitspracherecht auf Lebenszeit … 110

Liebe unter Zwillingen  … 115

Hanni und Nanni – Herausforderung Namenswahl  … 117

Aus Zweisamkeit wird Dreisamkeit (oder Vier…) … 119

Bis dass der Tod uns scheidet … 124

Fremdsprachenkenntnisse erforderlich  … 126

Wie andere uns sehen … 130

Immer 1x mehr als Du  … 133

Literaturverzeichnis … 134

Internetseiten … 135

Indirekte Literatur- und Internetquellen … 136

Weiterführende Literatur-, Medien- und Internetquellen … 137

Fachpersoneninterviews … 138

Wichtige Webseiten … 138

Unsere eigene Seite … 138

 

 

Suchworte: Zwillinge; Mehrlinge; eineiig; zweieiig; Zwillingsforschung; Geschwister; Geschwisterforschung; Ähnlichkeiten; Angewohnheiten; künstliche Befruchtung; IVF; Schwangerschaft; Mehrlingsschwangerschaft; Besonderheiten; Doppelgänger; Drillinge; Vierlinge; Verwechslung; Identität; Datenschutz; Zygote; Monozygote; Zwillingsgeburt; Zwillingstheorien; Seelenverwandtschaft; Verbindung; Geistiges Band; Vorurteile; Stereotype; Erbanlagen; Erbgut; Gene; Embryo; Eizelle; Eisprung; Kinderwunsch; Überschwängerung; Zyklus; Hormonbehandlungen; Das doppelte Lottchen; Geheimnis; Eltern; Mysterium; Seelenpartner; Geschenkidee; Geschenkbuch; Tipp; Zwillingsschwestern; Geburtstagsgeschenk; Humor; Leseabend; Kaminfeuer; wissenschaftliche Literatur; aus dem Leben; Lustige Geschichten 

Antonia Thiemann

Antonia Victoria Thiemann studierte Museologie und promovierte im Fach Kulturwissenschaften. Sie ist verheiratet, Mutter eines Sohnes und arbeitet als Lehrbeauftragte und wissenschaftlicheAntonia Thiemann, Autorin bei edition riedenburg Mitarbeiterin an der Hochschule für Technik und Wirtschaft Berlin. Dazu ist sie als freie Autorin, Redakteurin und Lerntherapeutin tätig. Über das gemeinsam mit ihrer eineiigen Zwillingsschwester Barbara Thiemann geschriebene Buch „Die geheimnisvolle Welt der Zwillinge“ sagt Antonia: „Immer wieder trifft man als Zwillingspaar auf Frage wie: ‚Wie lebt es sich im Doppelpack?‘, ‚Habt ihr identische Fingerabdrücke?‘, ‚Teilt ihr euch denselben Mann?‘ Endlich haben alle Fragen, Antworten, Vorurteile und kuriose Begebenheiten von uns Schwestern und vielen anderen Zwillingen Platz in einem Buch. Damit erfüllte sich für uns ein Herzensprojekt.“

Bücher von Antonia Thiemann

Barbara Thiemann

Barbara Anja Thiemann studierte Wirtschaftsrecht. Mit dem Schwerpunkt „Tiergestützte Seminare“ ist sie heute als Trainerin und Lehrbeauftragte an der Hochschule für Technik und WirtschaftBarbara Thiemann, Autorin bei edition riedenburg Berlin gefragt, hauptberuflich arbeitet sie bei der Bundesagentur für Arbeit. Sie ist Mutter eines Sohnes und nebenberuflich als Lerntherapeutin und Coach tätig. Über das gemeinsam mit ihrer eineiigen Zwillingsschwester Antonia Victoria Thiemann geschriebene Buch „Die geheimnisvolle Welt der Zwillinge“ sagt Barbara: „Unsere Motivation liegt in erster Linie in unserem Bewusstsein darüber, dass es ein Geschenk ist, ein Zwilling zu sein. Es gibt unzählige lustige und interessante Geschichten, die wir alleine schon über unser eigenes Zwillingsdasein zu berichten haben und teilen möchten. Zusammen mit Zwillingsexperten und weiteren Zwillingen ist für uns mit diesem Buch ein Herzensprojekt auf die Reise gegangen.“

Bücher von Barbara Thiemann

Die geheimnisvolle Welt der Zwillinge – Leseprobe