Das große Storchenmalbuch – Mach’s dir bunt! Hebammenwissen für Kinder zum Thema Babys machen, kriegen, haben

Aufklärung, Sexualerziehung, Hebammensprechstunde, neues Geschwisterchen und Malbuch in einem für Kinder ab 6

Autorin: Caroline Oblasser
Illustratorin: Regina Masaracchia

Erscheinungstermin: Dezember 2021 (3. Auflage)
Umfang: 160 Seiten
Format: 17 x 21,5 cm
Ausstattung: Paperback, zahlreiche s/w Illustrationen
ISBN: 978-3-902647-02-3

€ 14,90 inkl. USt.

Buch kaufen bei amazon

 

 

Buch kaufen bei Thalia

 

 

 14,90 (as of 5. April 2016, 11:19) & FREE Shipping. Details inkl. USt.

* Hier kommt wertvolles Hebammenwissen für Kinder zum Thema Babys machen, kriegen, haben *

Die Warterei auf das Baby dauert ja eine halbe Ewigkeit! Das große Storchenmalbuch verkürzt diese Zeit und erklärt ganz genau, wie ein Baby gemacht wird und sich in Mamas Bauch entwickelt. Nach ungefähr neun Monaten verlässt es die Gebärmutter und kommt zur Welt. Danach braucht Mama Ruhe und Unterstützung, um sich zu erholen. Auch ihr Baby hat Bedürfnisse: Es möchte rund um die Uhr Mamas Milch trinken, herumgetragen werden und nahe bei Mama schlafen. Außerdem geht es ganz anders aufs Klo als wir und trägt meistens Windeln. Wie gut, dass Mamas Hebammen auch nach der Geburt für die Familie da sind. Das erste Jahr mit einem Baby ist nämlich ziemlich aufregend!

Mach’s dir bunt! Unzählige Ausmalbilder für große Geschwister • Anleitung zum Stofftier- und Puppentragen • Suchbilder, Rätsel und Bastelbögen für kreative Stunden

  • für Kinder ab dem Kindergartenalter mit Erklärung durch die Eltern, Erwachsene, große Geschwister; Lesealter ab 6 Jahre

Inhalt

Woher kommen die Babys? … 9
Willkommen in der Hebammenpraxis! … 10
Hebammen waren schon immer echte Baby-Expertinnen! … 12
Auch für das Stillen haben Hebammen gute Tipps parat. … 14
Bringt der Klapperstorch die Kinder? … 20
Mama und Papa sind sehr unterschiedlich. … 22
Wenn Mama und Papa miteinander Sex haben … 23
So geht das mit der Befruchtung! … 24
Mamas Gebärmutter ist ein Wunderding der Natur! … 26
Warum kann Mama nicht immer schwanger werden? … 28
So kannst du Mamas Zyklus verstehen lernen. … 30

Was wächst denn da in Mamas Bauch?  33
Mama Ellen ist schwanger! … 34
Der erste Monat der Schwangerschaft … 36
Der zweite Monat der Schwangerschaft … 38
Der dritte Monat der Schwangerschaft … 40
Der vierte Monat der Schwangerschaft … 42
Der fünfte Monat der Schwangerschaft … 44
Der sechste Monat der Schwangerschaft … 46
Der siebte Monat der Schwangerschaft … 48
Der achte Monat der Schwangerschaft … 50
Der neunte Monat der Schwangerschaft … 52
Es ist so weit: Ellens Baby möchte geboren werden! … 60
Baby Nina stillt und wird abgenabelt. … 64
Mama Ellen liegt mit Nina im Wochenbett. … 66
Mamas erste Milch ist für Nina besonders nahrhaft. … 67
Paul windelt Nina und sieht ihr schwarzes Kacki. … 68
Auch ein Baby kann aufs Klo gehen. … 69
Baby Ninas erster Badetag. … 70
Geschwister-Anstecker für Sophie, Paul und dich. … 76

So wirst du zum Geschwister-Profi! … 79
Was ist für ein Baby gut und wichtig? … 80
Baby Nina kuschelt gerne. … 82
Auch Tiere kuscheln sich nachts zusammen. … 86
Kennst du diese Schlafplätze? … 90
Wenn Nina schmatzt, will sie Muttermilch trinken. … 94
Auch Papa Robert kann Nina füttern. … 96
Mama Ellen turnt, und Nina ist mit dabei. … 98
Nina robbt herum und erkundet die Welt. … 100
Nina hat ihre ersten Zähnchen bekommen! … 101
Alles Gute zum 1. Geburtstag, kleine Nina! … 104
Juhu, Urlaub am Meer! … 109

Tragen macht Spaß! … 115
Babys lieben es, getragen zu werden. … 116
Das Tragen ist so alt wie die Menschheit. … 120
Auch Zwillinge können gleichzeitig getragen werden. … 121
Eins, zwei, drei: Schon ist Bär Fred dabei. … 126
Zur Nachspeise gibt’s Bastelpudding! … 129

***

Woher kommen die Babys? Hebamme Maja weiß, wie’s geht!

Willkommen in der Hebammenpraxis!

Ich bin Hebamme Maja und kümmere mich um Frauen, die ein Baby erwarten. Natürlich beantworte ich auch die Fragen vom Papa und von den Geschwistern, denn in einer Schwangerschaft passieren ganz schön viele spannende Dinge!

Eine Hebamme zu sein ist ein sehr schöner Beruf und ich freue mich immer, wenn ein Kind geboren wird. Die Geburt ist wirklich ein wahres Wunder!

Übrigens arbeite ich in meiner Hebammenpraxis mit meiner Hebammenkollegin Andrea zusammen. Sie betreut auch Hausgeburten, und wenn eine von uns Urlaub hat, springt die andere ein. Bei Zwillings-Hausgeburten arbeiten wir auch manchmal gemeinsam.

Andrea und ich sind mit Petra befreundet. Sie ist ausgebildete Trageberaterin und kennt alle Tipps und Tricks zum Tragen von Kindern. Häufig vergisst sie, ihre Tragepuppe aus dem Tuch zu nehmen. Deshalb nennen wir Andrea gerne auch ‚Tragemobil‘.

Andrea, Petra und ich erzählen dir in diesem Malbuch von unserer schönen Arbeit. Du darfst gespannt sein!

Viel Freude beim Entdecken, Malen, Rätseln und Basteln wünscht dir Hebamme Maja

Petra, Maja und Andrea sind ein starkes Team! Petra ist Trageberaterin und meistens mit ihrer Tragepuppe Luna unterwegs. Die ist so schwer wie ein echtes Baby und sieht auch fast so aus. Andrea ist Majas beste Freundin und auch Hebamme. Sie trägt am liebsten zwei Zöpfe und hat ihr Hörrohr fast überall mit dabei. Maja hat schon im Kindergarten als Hebamme ihren Puppen und Stofftieren bei Geburten geholfen. Stell dir vor, Majas Stoffhund Mira bekam insgesamt 57 Welpen!

***

Hebammen waren schon immer echte Baby-Expertinnen!

Bevor ich dir erkläre, woher die kleinen Babys kommen, möchte ich kurz erzählen, was Hebammen im Beruf machen. Wir Hebammen sind dazu da, dass sich eine werdende Mama sicher und geborgen fühlt und dass alle ihre Fragen zur Schwangerschaft, Geburt und der Gesundheit des Babys beantwortet werden. Weil die Schwangerschaft etwas ganz Natürliches ist, braucht eine Frau dafür in aller Regel keinen Arzt. Hebammen waren schon zu Uromas Zeit die Baby-Expertinnen. Das kannst du auf diesem Bild sehen:

***

In der Hebammensprechstunde wird viel geredet – und auch viel zugehört.

Hebammen möchten vor allem wissen, wie es der Schwangeren und dem ungeborenen Kind geht. Um das zu erfahren, treffen wir uns regelmäßig mit der werdenden Mutter. Hier siehst du, wie Hebamme Andrea Mama Ellen ein Buch gibt, in dem ganz viele Geburten beschrieben sind. So erfährt Ellen, wie andere Frauen die Geburt erlebt haben.

***

Auch für das Stillen haben Hebammen gute Tipps parat.

Jeden Montag und Donnerstag trifft sich in meiner Hebammenpraxis die Stillgruppe „Milchstraße“. Hier kommen Frauen zusammen, die Spaß am Stillen haben und das Stillen praktisch finden. Auch Probleme und Fragen werden besprochen. Außerdem können die Mamas und die Geschwisterkinder neue Freundschaften knüpfen. Muttermilch ist die natürliche Nahrung für ein Baby und sehr gesund, weil sie für jedes Baby genau passend ist.

***

Bei den Säugetieren stillt das Muttertier die Jungen.

Sicher weißt du schon, dass es zahlreiche Tierarten gibt, bei denen das Muttertier stillt. Wenn Tiere stillen, nennt man das „säugen“. Hier siehst du eine Katzenmutter, die ihre vier Katzenjungen säugt. Katzen bekommen meist mehr als ein Junges. Und damit alle genug Milch trinken können und keines warten muss, haben die meisten Katzen acht Zitzen. Wir Frauen haben zwei Brüste. So können wir auch Zwillinge gleichzeitig stillen.

Kennst du noch andere Säugetiere? Hier kannst du sie malen.

***

Was schmeckt lecker und ist gesund?

Uns Hebammen ist wichtig, dass weder die werdenden Mütter noch die Kinder im Bauch zu dick werden. Vielleicht weißt du schon, dass Zucker und Mehl dick machen. Vor allem, wenn man sich wenig bewegt. Schau dir einmal diese Nahrungsmittel an. Welche davon enthalten wenig Mehl oder Zucker?

Was isst und trinkst du besonders gerne? Male diese Lebensmittel bunt an!

Wusstest du, dass Muttermilch immer anders schmeckt? Je nachdem, was die Mama gegessen hat, verändert sich der Geschmack ihrer Milch. So gewöhnt sich ein Baby schon frühzeitig an die Essensgewohnheiten seiner Mutter. Bist auch du als Baby gestillt worden? Hier kannst du deine liebsten Speisen und Getränke aufmalen:

***

Bringt der Klapperstorch die Kinder?

Kennst du diesen alten Kinderreim? „Storch, Storch guter, bring mir einen Bruder. Storch, Storch bester, bring mir eine Schwester.“ Hm, ob das mit der Geschwisterchen-Bestellung durch den Klapperstorch auch wirklich klappt?

Finde die drei Fehler!

Unser Klapperstorch ist bei der Baby-Zustellung wohl zu schnell geflogen, denn in diesem Bild ist etwas abgebröckelt. Findest du die drei fehlerhaften Stellen?

***

Mama und Papa sind sehr unterschiedlich.

Manchmal laufen Mama und Papa nackt herum. Das sieht für dich vielleicht recht lustig aus. Weißt du schon, wie die Teile des Körpers genannt werden, die Frau und Mann unterscheiden? Die Frau hat Brüste und eine Vulva mit einer inliegenden Scheide. Zwischen den Beinen und ein bisschen höher wachsen kurze Haare. Der Mann hat einen Penis und Hoden. Auch bei ihm wachsen Schamhaare.

***

Wenn Mama und Papa miteinander Sex haben,…

kann Mamas Scheide den Penis von Papa in sich aufnehmen. Hat Papa beim Sex ganz viel Spaß, kommt eine klare Flüssigkeit aus seinem Penis heraus. Darin sind Samenzellen, die ‚Spermien‘. Die Spermien schauen unter dem Mikroskop ein bisschen so aus wie Kaulquappen. Beim Sex landen Papas Spermien in Mamas Gebärmutter. Findet Mama den Sex besonders toll, kann auch sie einen Höhepunkt haben. Dabei saugt ihre Gebärmutter die Spermien sogar in sich hinein.

***

So geht das mit der Befruchtung!

Wenn Erwachsene Sex haben, ist das ganz normal. Doch wie genau entsteht neues Leben? In Mamas Eierstöcken reift jeden Monat mindestens eine Eizelle heran. Das geht so lange, bis Mama alt ist. Wenn Papas Spermien nach dem Sex auf Mamas Eizelle treffen, kann es sein, dass beide miteinander verschmelzen und dass das Ei befruchtet wird. Die Suche nach der Eizelle ist für Spermien aber gar nicht so einfach. Spermien sind wirklich winzig und sie müssen bis zur Eizelle eine weite Reise unternehmen.

Hilf den Spermien, das Ei zu finden!

Hat die Befruchtung geklappt und nistet sich das befruchtete Ei in der Gebärmutter ein, ist die Frau schwanger. Ähnlich einem Kuchen im Ofen braucht auch das Kind im Bauch der Mama Zeit, um heranzureifen. Erst wenn das Baby nach ungefähr neun Monaten kräftig genug ist, um an der Luft zu überleben, wird es aus der Scheide geboren.

Suchworte: Schwangerschaft Malbuch Kinder; neues Geschwisterchen Buch; warten auf das Baby; Hebamme für Kinder; Hebammensprechstunde für Kinder; Kindermalbuch Baby; Kinderbuch Aufklärung und Sexualkunde; Klär mich auf; Aufklärung Sexualität Bilderbuch; Was Mädchen wissen wollen; Was Jungen wissen wollen; Was passiert wenn Mama schwanger ist; Wie wächst das Baby im Körper; große Schwester Malbuch; großer Bruder Malbuch; Mama bekommt ein Baby; Conni und das neue Baby; Wieso weshalb warum kommt unser Baby; Ein Baby in Mamas Bauch; Bobo Siebenschläfer bekommt ein Geschwisterchen; Neinhorn Schlangeweile; Kindermalbuch Beschäftigung; Aufklärung für kleine Kinder; Aufklärung vor der Pubertät; wie machen Mama und Papa ein Baby; Was ist Sex; wie geht Babymachen; Hausgeburt mit Hebamme; Alleingeburt ohne Hebamme; Wassergeburt Kinderbuch; Hausgeburt Kinderbuch; Lina die Entdeckerin; Vulva und Penis; Geschlechtsteile Kindern erklären; Aufklärung ohne Scham; was passiert beim Sex; Zyklus und Fruchtbarkeit; Was passiert in der Gebärmutter

Das große Storchenmalbuch mit Hebamme Maja - Aufklärung, Schwangerschaft, Geburt und Baby

Mit Klick auf den Play Button verarbeiten wir mit unserem gemeinsamen Verantwortlichen Youtube (Google Ireland Limited) personenbezogene Daten zum Zweck Videowiedergabe. Zudem werden auf Ihrem PC Skripte geladen und Cookies für die Dauer von bis zu 2 Jahren gespeichert. Mit Hilfe der gesetzten Cookies ist Youtube/Google in der Lage, die Aktivitäten von Personen im Internet zu verfolgen und Werbung zielgruppengerecht auszuspielen. Datenschutzerklärung von Youtube

Das große Storchenmalbuch Leseprobe