Ausmalspaß + Wissen: Fantatiere – Malbuch ab 6 Jahre. Artenvielfalt artgerecht erkunden für die ganze Familie. Empfohlen vom Naturschutzbund Österreich

Autoren: Sigrun Eder, Gottlieb Eder

Erscheinungstermin: Oktober 2019
Umfang: 216 Seiten, über 60 s/w-Illustrationen und Malvorlagen
Format: 17 x 19 cm
Ausstattung: Paperback
ISBN: 978-3-99082-032-2

 

 19,90 (as of 12. Oktober 2019, 19:32) inkl. USt.

ISBN eBook: 978-3-99082-033-9

€ 4,99 inkl. USt.

ebook kaufen >>> in Kürze erhältlich!

In diesem Malbuch steckt neben jeder Menge Naturwissen auch viel Ausmalspaß: Wenn die Tiere auf einmal so aussehen, wie sie heißen, kommen FANTATIERE dabei heraus! Waschbär, Brillenkaiman, Blindschleiche, Ohrenqualle, Hufeisenfledermaus, Fischreiher, Ringelrobbe, Gänseblümchengans und über 50 weitere Weltbewohner sowie 11 FANTAPFLANZEN (Fliegenpilz, Frauenschuh, Glockenblume und andere) erzählen in bebilderten Steckbriefen über sich. Auf diese Weise wird die ganze Familie zum Experten für Aussehen, Lebensraum, Lieblingsfutter, Freunde und Feinde der fantastisch gezeichneten Flora und Fauna. Umweltschutz, Artenschutz und Klimaschutz bekommen durch die FANTATIERE und FANTAPFLANZEN ein Gesicht. Witzig geschriebenes Fachwissen lässt Biologie-Unterricht lebendig werden.

Natürlich gibt es alle Malvorlagen zusätzlich in groß mit leerer Rückseite. So können Kinder die FANTATIERE nach dem Ausmalen auch ausschneiden und kreative Tiertürme ähnlich den Bremer Stadtmusikanten damit basteln. Auf Karton geklebt lassen sich die FANTATIERE sogar verschenken. Fangt am besten gleich damit an, dem Waschbären und seinen Malbuchfreunden eure Lieblingsfarben zu verpassen! Unser gut beschreibbares 90g FSC-Papier im Format 17 x 19 cm ist für Buntstifte, Fasermaler und Filzstifte geeignet und lässt sich mit Bastelkleber leicht auf stabilen Untergrund aufkleben.

Ein Titel der SOWAS!-Kindersachbuchreihe von Psychologin Sigrun Eder; illustriert von Gottlieb Eder, pensionierter Lehrer und leidenschaftlicher Naturschützer

Inhalt

Diese FANTATIERE und FANTAPFLANZEN erwarten euch im Malbuch, sortiert nach Gattung und Art:

Hohltiere: Ohrenqualle, Seeanemone, Weichkoralle | Weichtiere: Posthornschnecke, Tintenfisch | Gliederfüßer: Insekten: Gottesanbeterin, Heupferdchen, Hirschkäfer, Landkärtchen, Palmendieb, Raupe Vielfraß, Signalkrebs | Wirbeltiere: Fische: Buckellachs, Katzenwels, Kugelfisch, Napoleonfisch, Quastenflosser, Schwertfisch, Seepferdchen, Stierkopfhai, Teufelsrochen | Wirbeltiere: Lurche: Pfeilgiftfrosch | Wirbeltiere: Kriechtiere: Bartagame, Blindschleiche, Brillenkaiman, Feuersalamander, Kreuzotter | Vögel: Fischreiher, Haubentaucher, Helmkasuar, Jagdfasan, Löffler, Schleiereule, Suppenhuhn, Trompetenschwan, Zaunkönig | Pinguine: Kaiserpinguin | Säugetiere: Eisbär, Fledermaushund, Gürteltier, Hufeisenfledermaus, Nasenaffe, Panzernashorn, Ringelrobbe, Schraubenziegenbock, Seekuh, Tanzbär, Löwe-Tiger, Walross, Warzenschwein, Waschbär, Zirkuselefant | Fantasiewesen: Dreihorn, Gänseblümchengans, Pegasus, Schneeschuhhuhn, Uhrforelle, Wollmilchschwein | Fantapflanzen: Pilze: Fliegenpilz, Satanspilz | Pflanzen: Ackerschachtelhalm, Frauenschuh, Glockenblume, Hirschzunge, Krebsschere, Löwenzahn, Schlüsselblume, Sibirische Schwertlilie, Sonnentau

Vorwort

Ausmalspaß + Wissen: Fantatiere. Der Tiger mit dem SäbelzahnHallo du! Ich möchte dich in diesem besonderen Malbuch ganz herzlich begrüßen! Da fällt mir ein – streng genommen geht das ja gar nicht. Ich habe nämlich in der Steinzeit gelebt und bin daher schon längst ausgestorben. Trotzdem kennt man mich und meine langen, gebogenen Zähne bis heute. Sie waren gekrümmt wie ein Säbel! Rarrrrr!

Möchtest du wissen, welche erstaunlichen Fähigkeiten heutige Tiere besitzen? Du wirst es auf spannende Art und Weise erfahren. Die meisten Planetenbewohner in diesem Malbuch sind nämlich tatsächlich so gezeichnet, wie sie heißen. So werden sie zu fantastischen Fantatieren mit Brille, Ohren, Steigbügel und vielen anderen lustigen Details. Schau genau! Als Naturforscher schärfst du mit uns ganz automatisch dein Wissen zur Umwelt. Denn bebilderte Steckbriefe verraten dir das Wichtigste in Kürze. Auf diese Weise kannst du die reiche Artenvielfalt unserer schönen Mutter Erde einfach erkunden.

Entscheide selbst, wen von uns du jetzt gleich oder erst ein wenig später ausmalen möchtest. Die Ausmalseiten mit leerer Rückseite findest du hinten im Buch. Schnapp dir deine Stifte und leg los! Deine bunten Kunstwerke kannst du ausschneiden, zum Basteln verwenden oder sogar verschenken.

Viel Spaß dabei wünscht dir dein Tiger mit dem Säbelzahn

PS: Einige fantastische Pflanzen wollten unbedingt auch mit ins Buch. Du findest die Fantapflanzen im Anschluss an die Fantatiere. Und dann gibt es da noch einen ganz speziellen Überraschungsgast …

Über die Reihe SOWAS!

Über die SOWAS!-Buchreihe: SOWAS!-Titel sind in einfacher Sprache verfasst und erweitern den kindlichen Wortschatz. Unsere handlichen Sachbücher gibt es seit 2008. Sie genießen das Vertrauen von Tausenden Anwendern in der professionellen Praxis und zu Hause. Die SOWAS!-Reihe wird laufend erweitert. Komplettes Programm unter www.sowas-buch.de

Textauszug

Ausmalspaß + Wissen: Fantatiere. Hohltiere: OhrenqualleHohltiere: Ohrenqualle

Meine Geschlechtsorgane leuchten wie zwei Ohren durch den Schirm. Ohne Anstrengung treibe ich gerne mit der Strömung im Meer, obwohl ich durch das Zusammenziehen des Schirmes langsam schwimmen kann. Mit den Nesselzellen auf meinen langen Tentakeln lähme ich meine Beute. Für Menschen bin ich völlig harmlos. Aber es gibt auch Verwandte weit draußen im Meer, wie die Feuerqualle, die Portugiesische Galeere oder gar Würfelquallen, die sehr giftig sind. Die Überfischung der Meere, das Einbringen von Nährstoffen und die Klimaerwärmung sind ganz nach meinem Geschmack, so kann ich mich massenhaft vermehren und den Menschen das Badevergnügen in Buchten verleiden. > Ausmalbild auf Seite 71

Ausmalspaß + Wissen: Fantatiere. Weichtiere: PosthornschneckeWeichtiere: Posthornschnecke

Biologen zählen mich zu den Wasserlungenschnecken. Ich bin langsam und unauffällig unterwegs. Meine Lunge vollbringt ein Wunder: Sie kann normale Luft und sogar das Süßwasser zur Atmung nutzen. Allerdings atme ich hauptsächlich über meine Haut. Ich bin in der Tat ein ungewöhnliches Tier, ich bin nämlich ein Zwitter. Weibchen und Männchen zugleich! Algen, abgestorbene Pflanzenteile oder Aas rasple ich genüsslich mit meiner Reib- und Raspelzunge ab. Bevor das Eis im Winter die ruhigen Gewässer verschließt, verstecke ich mich im Schlamm.  > Ausmalbild auf Seite 77

Ausmalspaß + Wissen: Fantatiere. Gliederfüßer: Insekten: GottesanbeterinGliederfüßer: Insekten: Gottesanbeterin

Im Ruhezustand halte ich meine Fangarme eingeklappt. Es schaut so aus, als ob ich um Beute beten würde. Am auffallenden dreieckigen Kopf sitzen meine Facettenaugen. Regt sich in meiner Reichweite etwas Fressbares, dann schleudere ich blitzschnell meine Fangarme dem Tier entgegen. Es gibt kein Entkommen, weil meine Waffe zusätzlich mit vielen Dornen bestückt ist. Bei der Paarung müssen sich die kleineren Männer vor mir hüten. Ist mein Auserwählter nicht vorsichtig und flink genug, dann beiße ich ihn bei lebendigem Leibe in Stücke. Meine Zeit ist begrenzt, ich werde den Winter nicht überleben. Doch aus meinen befruchteten Eiern, die durch eine Art Schaum geschützt sind, schlüpfen im Frühjahr meine Nachkommen. Nach der ersten Häutung fressen sie sich durch die Kolonien der Blattläuse. > Ausmalbild auf Seite 81

Ausmalspaß + Wissen: Fantatiere. Wirbeltiere: Fische: BuckellachsWirbeltiere: Fische: Buckellachs

Ich bin die kleinste Lachsart. Etwa zwei Jahre lang schwimme ich im Pazifik, fresse und wachse. Dann erfasst mich gemeinsam mit den anderen Buckellachsen im Schwarm ein mächtiges Gefühl: Es zieht uns zurück in unsere Geburtsgewässer und wir wollen Hochzeit halten. Das Meer ist groß, doch wir spüren das Magnetfeld der Erde und finden so die richtigen Flussmündungen an der Küste. Der Weg ist gefährlich, da wir Fangnetzen und auf uns lauernden Lachshaien und Seelöwen entwischen müssen. Es dauert eine Weile, bis sich unsere Kiemen auf das Süßwasser einstellen und wir die Laichwanderung fortsetzen. Die Hormone verändern unseren Körper. Uns Männern wächst ein gewaltiger Buckel. Die Kiefer verformen sich zu einem wilden Geierschnabel und auch unser Schuppenkleid wechselt zu einem Hochzeitskleid. Je stärker unsere Rückenflosse in die Höhe wächst, desto anziehender finden uns die Frauen. Sobald uns die Flut in die Flüsse schiebt, treibt es uns unaufhaltsam vorwärts. Unsere Nase riecht den Geschmack des Gewässers und wir schwimmen zum Geburtsort. Nachdem die Weibchen die befruchteten Eier abgelegt haben, sterben wir. Unser Tod ist die Lebensgrundlage für den Nachwuchs, der aus den Eiern schlüpft. > Ausmalbild auf Seite 95

Ausmalspaß + Wissen: Fantatiere. Wirbeltiere: Kriechtiere: BartagameWirbeltiere: Kriechtiere: Bartagame

Ich bin eine Bartagame und gehöre zu den Schuppenkriechtieren. Meine Heimat ist Australien. Während der kalten Jahreszeit sinkt meine Betriebstemperatur. Obwohl ich ein Allesfresser bin, wird es dann schwierig für mich, genügend Insekten zu erbeuten. Deshalb vergrabe ich mich gerne im Sand und falle in eine Art Winterruhe. Mein ganzer Körper ist mit vielen Stachelreihen besetzt. Hätte ich dazu noch Flügel, würde mich jedes Kind für einen Minidrachen halten. Eine Besonderheit von mir ist, dass ich ohne Ohren geboren werde. Mein Trommelfell liegt frei und ungeschützt im Inneren meines Kopfes. Meine nachgezüchteten Verwandten gelten als interessante Haustiere. Eine Wärmelampe macht das Leben im eher engen Terrarium einigermaßen gemütlich. Mehlwürmer und Grillen stehen zu Hause auf dem Speiseplan. > Ausmalbild auf Seite 115

Ausmalspaß + Wissen: Fantatiere. Vögel: FischreiherVögel: Fischreiher

Ich gleite mit langsamem Flügelschlag und eingezogenem Hals zu den Futterplätzen an Flachwasserzonen. Wie ein Holzpflock stehe ich im seichten Wasser und warte auf unvorsichtige Fische. Blitzschnell stoße ich zu. Trotzdem ist es oft schwierig einen Happen zu schnappen. Das hat mit meinem dolchartigen Schnabel zu tun und damit, dass ich es nicht leiden kann, wenn meine Bauchfedern nass werden. Einige Menschen werfen mir irrtümlich vor auf Leckerbissen zu stehen, weil ich nur Fische aus Bächen oder Teichen fresse. Doch auch ich bin auf Beute angewiesen, um zu überleben. Manche denken, ich hätte magische Kräfte und könnte mit einer speziellen Flüssigkeit Fische ins seichte Wasser ans Ufer locken. Aber das ist bloß ein Märchen, eben Fischerlatein. > Ausmalbild auf Seite 125

Ausmalspaß + Wissen: Fantatiere. Säugetiere: EisbärSäugetiere: Eisbär

Ich bin das größte Landraubtier der Erde. Unter meinem wasserabweisenden Fell habe ich eine schwarze Haut. Darunter liegt eine dicke Speckschicht, die mich vor der Kälte am Polarkreis schützt. Ungewöhnlich ist auch meine blaue Zunge. Mein Geruchssinn ist so hervorragend, dass ich junge Robben sogar in ihrer Schneehöhle riechen kann. Ihr Fleisch rettet das Leben meiner Jungen. Willst du wissen, wie ich die Robben fange? Auch Robben müssen atmen. Dazu stecken sie ihren Kopf durch das Eisloch. Auf diesen Moment warte ich: Blitzschnell schlage ich dann mit meinen Pranken zu. Ich bin ein ausgezeichneter Schwimmer, doch das Jagen im Wasser ist äußerst schwierig. Am besten ist es für mich, wenn ich auf den Packeisfeldern jagen kann. Leider taut das Eis immer früher auf. Deshalb erwische ich weniger Beute und muss hungern. So ist mein Leben und das meiner Kinder in Gefahr. > Ausmalbild auf Seite 145

Ausmalspaß + Wissen: Fantatiere. Säugetiere: Löwe-Tiger LigerLöwe-Tiger

In freier Wildbahn gehen sich Löwe und Tiger einander aus dem Wege. Sie verhalten sich zu unterschiedlich: Löwen genießen das Leben im kleinen Rudel und Tiger sind Einzelgänger. Ich bin, wie der Fledermaushund, eine Züchtung. Ich bin ein Liger und das Kind eines Löwen und einer Tigerin. Meine Mähne ist dünn und meine Tigerstreifen sind blass. Ich kann mich nicht vermehren, denn ich bin ein unfruchtbares Männchen. Im Unterschied zu den wasserscheuen Löwen kann ich ausgezeichnet schwimmen. > Ausmalbild auf Seite 165

Ausmalspaß + Wissen: Fantatiere. Säugetiere: WaschbärWaschbär

Durch meine schwarze Räubermaske und den geringelten, buschigen Schwanz bin ich leicht als putziger Bär zu erkennen. Ich bin überwiegend in der Nacht unterwegs, auf der Suche nach Fressbarem. Gerne plündere ich Mülltonen oder stöbere am Flussufer entlang, um Krebse und anderes Getier aus ihren Löchern zu fischen. Mit meinen geschickten Pfoten entkommt mir die Beute nicht. Die häufige Nahrungssuche am Wasser hat mir den Namen „Waschbär“ eingebracht. Meine kurzen Beine sind zum Weitspringen nicht geeignet. Dafür bin ich im Klettern ein Profi. Durch das Verdrehen der Hinterpfoten kann ich sogar mit dem Kopf voraus von Bäumen hinabklettern. Dieses Kunststück macht mir kein anderer Bär nach. > Ausmalbild auf Seite 171

Ausmalspaß + Wissen: Fantatiere. Säugetiere: ZirkuselefantZirkuselefant

Ich bin ein Zirkuselefant. Täglich muss ich die Kunststücke für den Auftritt üben, damit das Publikum staunen kann. Ich bin schlau und habe ein ausgezeichnetes Gedächtnis. Meine Nase ist die längste im gesamten Tierreich. Bestimmte Gerüche und eine schlechte Behandlung vergesse ich niemals. Ich lebe in Gefangenschaft. Doch meine Gedanken fliegen zu meinen wilden Verwandten in Afrika und Asien. Sie leben zwar in Freiheit, sind aber vielen Gefahren ausgesetzt. Wilderer sind hinter ihren Stoßzähnen her. Wenn sie eine Leitkuh erwischt haben, sterben mit ihr auch das Wissen und die Erfahrung. Die ganze Herde ist dann in Gefahr. Niemand sonst weiß, wo Wassertränken oder Futterstellen sind, wenn die Regenzeit ausbleibt, oder wie bei einer Flussdurchquerung die Strömung einzuschätzen ist. > Ausmalbild auf Seite 173

Ausmalspaß + Wissen: Fantatiere. Pilze: FliegenpilzPilze: Fliegenpilz

Jedes Kind kennt mich. Unverwechselbar ist mein roter Hut mit den weißen Hautfetzen. Schnecken und Maden finden mich zum Anbeißen gut. Lass mich lieber im Wald stehen. Denn ich bin für Menschen giftig. > Ausmalbild auf Seite 187

 

Ausmalspaß + Wissen: Fantatiere. Pflanzen: AckerschachtelhalmPflanzen: Ackerschachtelhalm

Großeltern wissen noch um meine Vorzüge. Sie verwendeten mich zum sanften Putzen von Pfannen oder anderem Metallgeschirr. Die Kieselsäure in meinen Pflanzenzellen ist nämlich ein ausgezeichnetes Scheuermittel. Mit meinem verzweigten Wurzelgeflecht vermehre ich mich in der Gartenerde und werde, sobald ich meine sattgrünen Sommertriebe in die Luft recke, als Unkraut ausgerissen. Und das, obwohl ich als Heilpflanze gegen viele Krankheiten eingesetzt werde. > Ausmalbild auf Seite 191

 

Ausmalspaß + Wissen: Fantatiere. Pflanzen: SchlüsselblumeSchlüsselblume

Weil die Anordnung meiner Blüten einem Schlüsselbund ähnelt, haben mir die Menschen auch den Namen „Himmelsschlüssel“ gegeben. Greife vorsichtig meine eiförmigen Blätter an. Du spürst meine flaumigen Haare wie einen Pelz. Nur Hummeln oder Schmetterlinge mit ihren langen Rüsseln schaffen es bis zum Boden meines langen Blütenkelchs. Sie erhalten Nektar und ich als Gegenleistung die Bestäubung. Der Wind verbreitet später meine Samen. Winzige Bläschen machen sie zusätzlich federleicht. Einige Schmetterlingsmütter heften ihre Eier auf meine Blätter. Für ihre Raupenkinder bin ich ein köstlicher Leckerbissen. > Ausmalbild auf Seite 203

***

Suchworte: Malbuch, Tiere, für Kinder, Ausmalen, Geschenkbuch, Natur, Kritzelbuch, Kritzel Malbuch, ab 6 Jahren, Motive für Kinder, Erstspracherwerb, Lernen, Biologie, Bio, Unterricht, Arten, Artenvielfalt, artgerecht, Malbuch Kinder ab 6, Kindergarten, Volksschule, Grundschule, Wilde Tiere, für Jungen und Mädchen, Waschbär, Elefant, Qualle, Meerestiere, Säugetiere, Fische, Insekten, Vögel, Pinguine, Eisbär, Fledermaus, Fantasiewesen, Fantasie, Fantasy, Fantasietiere, Unterricht, merken, Pilze, Pflanzen, fantastische Tiere, fantastische Pflanzen, Malvorlagen, Ausmalbilder, kreativ, Kreativität, fördern, Merkfähigkeit, Didaktik, didaktisch, Flora und Fauna, Familie, Familienmalbuch, Ice Age, Colouring book, wild animals, Spaß verschenken, Geschenk, Geburtstag, Ausmalspaß, Malspaß, Freizeit, Zeitvertreib, Was ich an dir liebe, Details, FSC-Papier, Filzstifte, Buntstifte, Spielzeug, Mitbringsel, mein erstes Bastelbuch, Kleben, Ausschneiden, schneiden, malen,  Hobbys, Handwerk für Kinder, Bastelschere, Kinderkleber, Ausschneide-Buch, kunterbunt, Bastelblock, Uhu, Klebestift, Naturschutz, Klimaschutz, Klimawandel, Ökosystem, Planet, Erde, Schulunterricht, Umwelt, Jugendliche, Fridays for Future

Sigrun EderSigrun Eder, Psychologin, Autorin bei edition riedenburg (SOWAS!-Reihe)

Mag. Sigrun Eder hat 2008 bei der edition riedenburg die Buchreihe „SOWAS!“ gegründet. Sie arbeitet am Uniklinikum Salzburg als Klinische Psychologin, Systemische Familientherapeutin sowie Säuglings-, Kinder- und Jugendlichen-Psychotherapeutin des Instituts für Klinische Psychologie der Universitätsklinik für Psychiatrie, Psychotherapie und Psychosomatik der PMU. Tätig ist sie an der UK für Kinder- und Jugendpsychiatrie.

www.sigruneder.com

Bücher von Sigrun Eder

 

Gottlieb Eder

Gottlieb Eder ist im Sternzeichen des Schützen geboren. Sein Fernweh liegt somit in den Sternen. Schwimmen, Tauchen, Raften und Fliegenfischen zählen zu seinen Steckenpferden. Im und am Gottlieb Eder, Autor bei edition riedenburgWasser fühlt er sich wohl wie ein Fisch. Gottlieb Eder hat landwirtschaftliche Wurzeln und sein Lebensmittelpunkt ist der Pinzgau. Dennoch zieht es ihn immer wieder in die Ferne. Besonders naturbelassene Flüsse oder weitläufige Landschaften, wie sie in der Mongolei zu finden sind, haben es ihm angetan.

 

Bücher von Gottlieb Eder

 

Ausmalspaß + Wissen: Fantatiere – Leseprobe