Regelschmerz ade!

Regelschmerz ade!

Die freie Menstruation: Methode ohne Binden, Tampons und Co

Autorin: Caroline Oblasser

Erscheinungstermin: Januar 2015 (2. Auflage)
Umfang: 76 Seiten
Format: 17 x 21,5 cm
Ausstattung: Paperback
ISBN: 978-3-902647-45-0

 14,90 (as of 5. April 2016, 11:14) inkl. USt.

jetzt kaufen

ISBN eBook: 978-3-902943-82-8

€ 9,99 inkl. USt.

btn_ebook_kaufen

Regelschmerz ade! Die freie Menstruation

Mach dich frei von Schmerzmitteln und Kauf-Produkten zur Monatshygiene!

Dies ist ein Buch für alle Mädchen und Frauen, die auf regelmäßige Regelschmerzen und traditionelle Produkte zur Menstruationshygiene ganz einfach verzichten wollen.

Egal, ob du für deine Periode bislang Tampons, Binden oder Menstruationsbecher verwendet hast: Hier erfährst du rasch, wie du all das hinter dir lassen und deine Menstruationsflüssigkeit auf andere Weise wunschgemäß abfließen lassen kannst. Begib dich auf eine Abenteuerreise ins Innere deines Körpers und finde heraus, wie du deinen Muttermund und deine Gebärmutter trainieren kannst. Wenn du im guten Dialog mit beiden bist, geben sie dir das ideale Maß an Spannung und Entspannung – während der Regel und in Zeiten der Lust.

Lies, was andere Leserinnen und Leser zum Buch gesagt haben.

Über die Autorin

Die Autorin, Dr. phil. Caroline Oblasser, litt selber jahrelang unter starken Regelschmerzen, bis sie nach der Hausgeburt ihrer zweiten Tochter die freie Menstruation für sich entdeckte. Sie schrieb unter anderem die Bücher „Der Kaiserschnitt hat kein Gesicht“ und „Luxus Privatgeburt“ sowie „Brüt es aus!“, „Lass es raus!“, „Leg dich nieder!“ und „Still die Badewanne voll!“. Als Ergänzung zu „Regelschmerz ade!“ gibt es den Menstruationskalender „Alle meine Tage“.

Aus dem Inhalt

Willkommen in deinem Körper! … 6
Noch immer Schmerzen – was tun? … 7
Annas Regelkrampf und ihre schmerzfreie Entdeckung … 7
Wie ging es weiter? … 11
Mamas Mens und ihr natürlicher Plan … 11
Wie ging es weiter? … 13
Die freie Menstruation: In der Regel ohne Schmerz … 16
Wann bist du fertig? … 17
Jeden Monat eine kleine Ei-Geburt … 18
Langsam dehnen mit Gefühl … 18
Warum Tampons oder Menstruationstassen irritieren … 19
Spar dir dein Geld und bleib schön frisch … 20
Stärke deine Lust und mach dich selber „dicht“ … 22
Aller Anfang leicht gemacht … 23
Muttermund, öffne dich! … 26
Praxis-Gedanken für den Alltag von Abfluss bis Zyklus … 32
Regelstart, Kinderwunsch und Verhütung … 44

PLUS: Menstruationskalender für 12 Monate zum Eintragen deiner Aufwachtemperatur und rechtzeitigen Erkennen des ersten Regeltages. Auf diese Weise lernst du auch, an welchen Tagen im Zyklus du fruchtbar und wann du unfruchtbar bist.

Stimmen von Leserinnen und Lesern

„Fantastisch! Fühle mich zu 100 Prozent angesprochen.“ [Sigrun]

„Wertvolle Informationen, wichtiges Buch! Ich find es toll, dass kein Blatt vor den Mund genommen und trotzdem einfühlsam und auch mit Witz erklärt wird!“ [Bianca, 1 Kind]

„Meine Tochter und ich haben das Buch mit Freude gelesen. Es gefällt uns sehr gut, wir finden es besonders ansprechend und mit viel Liebe zum Detail gestaltet. Die Muttermund-Seiten finden wir sehr gut gelungen, auch die Zyklusbeschreibung. Meine Tochter (17) kommt kaum aus dem Staunen heraus. Sie sagte, es mache ihr Spaß, so viel Neues über sich selbst zu lernen. Auch stelle sie sich das „Einüben“ der Methoden nicht so schwer vor. Sie möchte das Buch gerne vor ihrer ganzen Schulklasse (sie ist an einer Mädchenschule) vorstellen, eventuell im Rahmen des Biologieunterrichts.“ [Adriane, 3 Kinder]

„Ich fand es sehr ansprechend aufgemacht. Das fand meine Tochter auch. Sie ist 12 und kurz vor der Regel. Sehr gut fand ich die leeren Seiten, die zur Selbstreflexion und ‚Selbstuntersuchung‘ auffordern. Ich konnte die ‚Anleitung‘ auch gut nachvollziehen, wie man den Muttermund zuhält und es dann auf der Toilette wieder laufen lässt.“ [Moni, 4 Kinder]

„Nach dem Testlesen des Buches hab ich meine letzte Regel zu einem Experiment genutzt. Ich hab ja schon vorher so was Ähnliches gemacht, aber ganz auf Binden zu verzichten hab ich mich bisher nicht getraut, weil ich nicht dachte, dass man es so gezielt betreiben kann. Was soll ich sagen, ich habe jeden Morgen eine Slipeinlage eingelegt, wie ich es sonst tue, wenn ich keine Regel hab. Sie hatte ein paar Blutspuren am Abend, mehr nicht. Der Rest ist kontrolliert im Klo verschwunden. Einzig dass ich z.T. recht oft auf dem Klo war, oft aber auch unnötig, weil ich Angst hatte auszulaufen. Denke, mit der Erfahrung kommen die Gelassenheit und auch seltenere Klobesuche.“ [Sarah, 3 Kinder]

„Das Buch ist sehr aufschlussreich – da weiß ‚mann‘ endlich, warum ‚frau‘ manchmal launenhaft ist und was eine frau überhaupt für körperliche Probleme hat, von denen ‚mann‘ im Normalfall gar nichts kapiert. Gewisse Vorstellungen hatte ich schon, aber nur sehr verschwommene – nun weiß ich es genau. Ein ideales Buch für jede Frau ab dem Pubertätsalter, würde ich sagen.“ [Johann]

Caroline Oblasser

Caroline Oblasser ist Musikerin, dreifache Mutter und leitet den Verlag edition riedenburg, den sie auch gegründet hat. Die promovierte Sprachwissenschaftlerin studierte an der Universität Salzburg Linguistik und an der Universität für Auslandsstudien in Kyoto Japanisch. Seit ihrem vierten Lebensjahr spielt sie Violoncello und ist Absolventin der Universität Mozarteum Salzburg. Zu ihren Büchern gehören unter anderem "Der Kaiserschnitt hat kein Gesicht", "Luxus Privatgeburt", "Regelschmerz ade!" und verschiedene Titel der SOWAS!-Sachbuchreihe von Psychologin Sigrun Eder.

 

Bücher von Caroline Oblasser

Regelschmerz ade Leseprobe