Rattenliebe – Dein praktischer Alltags-Planer für glückliche Fellnasen

Autorinnen: Carla Oblasser, Caroline Oblasser

Erscheinungstermin: März 2019
Umfang: 132 Seiten
Format: 17 x 21,5 cm
Ausstattung: Paperback
ISBN: 978-3-99082-021-6

 14,90 (as of 17. April 2019, 11:18) inkl. USt.

Produkt kaufen

Rattenliebe

Du liebst Farbratten, bist bereits stolzer Halter eines quirligen Ratten-Rudels oder gerade auf dem besten Weg dorthin? „Rattenliebe“ hilft dir, den Alltag mit deinen Fellnasen einfach und abwechslungsreich zu gestalten und die Pflege der Langschwänze zuverlässig zu organisieren. Zahlreiche Eintragungsseiten machen dieses vielfältige Bullet-Journal darüber hinaus zu einem unvergesslichen Abenteuer- und Erinnerungsalbum.

Ein Buch für alle Rattenhalter ab 10 Jahren

Inhalt

Faszination Ratten … 4

Das bin ich … 6

Tipps für die Anschaffung … 8

Wohnung einrichten … 11

Meine Ratten … 17

Mein Ratten-Fotoalbum … 39

Das beste Futter … 50

Ratten-Check für die Gesundheit … 56

Rattensprache kompakt … 60

Käfigreinigung ganz einfach … 66

Checkliste zur kompletten Käfigreinigung … 68

So machst du deine Ratten handzahm … 84

Die Toilette bist nicht du! So wird dein Tier pullirein … 90

Sicherer Auslauf: So haben alle Spaß … 96

Für Tage mit wenig Zeit: Mini-Kuschel-Auslauf … 102

Die WG wird erweitert: Neue Käfigbewohner aneinander gewöhnen … 104

Hilfe, mein Tier ist ausgebüchst! SOS-Maßnahmen … 112

Ausflug ins Freie? Bitte nicht! … 116

Wenn ein Tier stirbt: Trauer-Rituale … 118

Persönliche Notizen … 126

Weiterführende Literatur und Informationen … 131

Faszination Ratten

Wusstest du das? Farbratten sind die späten Nachkommen zahmer Wanderratten, die seit über 100 Jahren domestiziert werden. Um dich dabei zu unterstützen, deine Ratten bestmöglich zu pflegen und mit ihnen jede Menge Spaß zu haben, ist dieses Buch gemacht.

Wenn man sich die knuddeligen Nager anschaut, weiß man sofort, warum ihre Halter so begeistert von ihnen sind: Die wachen Knopfaugen, die filigrane Nase, die geschickten Pfoten – einfach alles an Ratten ist faszinierend! Ratten sind schlau, anschmiegsam, zutraulich, athletisch und sehr sozial. Außerdem sind sie außerordentlich reinlich und putzen sich mehrmals am Tag von der Nasenspitze bis zum Schwanzende, gerne auch gegenseitig.

Ja, der raue Rattenschwanz als Verlängerung der Wirbelsäule ist ein Wunderwerk der Natur. Wer ihn genauer ansieht, stellt fest, dass seine Oberfläche von sich überlappenden kleinen Schuppenreihen und borstigen Härchen überzogen ist. Mit dem teils über 20 cm langen, biegsamen Körperteil regeln Ratten unter anderem ihre Körpertemperatur. Außerdem benutzen sie ihn für die Balance und halten sich bei waghalsigen Aktionen damit fest. Und tatsächlich können Rattenschwänze auch über die Stimmung ihrer Besitzer eine Auskunft geben, zum Beispiel dann, wenn im Käfig bei einem Streit „die Schwänze fliegen“.

Zeichne hier einen Rattenschwanz in all seinen Details:

Tipps für die Anschaffung

Bestimmt hast du dir gut überlegt, ob du genug Zeit hast, dich die nächsten zwei, drei oder mehr Jahre um deine hauptsächlich dämmerungs- und nachtaktiven (bedenke dies beim Käfigstandort!) Ratten zu kümmern. Ja, du hast richtig gelesen: Ratten, denn Ratten wollen im Rudel von drei oder mehr Tieren leben – gleichgeschlechtlich oder gemeinsam mit kastrierten Tieren.

Sobald die Fellnasen bei dir eingezogen sind, heißt es, sich mit viel Liebe um sie zu kümmern. Dafür geben sie dir auch ganz viel Liebe und Action zurück: In Form von Kuschel-Einheiten oder spektakulären Kletterübungen. Zum Beispiel auf deinen Schultern und Armen, denn Ratten sind sehr zugängliche Tiere.

Wenn du dich ganz klar für eine Fellnase entschieden hast, kommt noch viel auf dich zu. Doch zuallererst stellt sich die Frage: Wo finde ich das zu mir passende Tier?

Am besten informierst du dich zuerst, welche Ratten-Nothilfen es in deiner Umgebung gibt. Ebenso können einschlägige Rattenseiten im Internet bei der Vermittlung von Ratten weiterhelfen. Frage Freunde und Bekannte, die bereits Erfahrungen mit Nagetieren gesammelt haben. […]

Beachte vor der Anschaffung deiner Ratten folgende Punkte:

  • Ist das Abgabedatum passend, sind die Tiere also nicht zu jung? Ratten sollten aus sozialen Gründen bis zur 9. Woche in ihrer gleichgeschlechtlichen Geschwistergruppe leben dürfen.
  • Wurden Männchen und Weibchen getrennt voneinander gehalten oder kaufst du versehentlich ein trächtiges Tier?
  • Sind die Augen klar, Nase und Ohren sauber? Achte speziell auf möglichen Milbenbefall (z.B. Ohrmilben)!
  • Ist das Fell sauber und hat es einen gesunden Glanz? Hat es auch am Po keine Verklebungen?
  • Kann sich das Tier uneingeschränkt bewegen?
  • Ist das Tier weder zu dick noch zu dünn?
  • Wirkt das Tier nicht träge, sondern neugierig und wach?

Erst, wenn du alle Fragen mit „Ja“ beantwortet hast, kannst du davon ausgehen, ein gesundes Tier zu bekommen. Sei dir darüber im Klaren, dass Tierarztbesuche auch bei sehr kleinen Tieren relativ teuer werden können und du die Verpflichtung hast, zeitlebens für das Wohl deines Schützlings zu sorgen.

Je gesünder ein Tier zu Beginn seines Lebens ist und je liebevoller und artgerechter die Haltung erfolgt, desto höher ist die Chance, dass du nie oder nur selten einen Tierarzt brauchst.

Käfigreinigung ganz einfach

Ratten zu besitzen heißt in jedem Fall, ihre Behausung frei von Verschmutzung und Ungeziefer zu halten. Dafür ist es erforderlich, dass du dich einmal pro Woche sehr sorgfältig um den Rattenkäfig kümmerst. Vielleicht gibt es jemanden in der Familie, der dir dabei helfen möchte. Es macht immer wieder Freude, das Domizil deiner Langschwänze nach der gründlichen Reinigung ein wenig anders einzurichten und die Tiere dabei zu beobachten, wie sie sich neu organisieren.

Für die Käfigreinigung gibt es im Zoofachgeschäft spezielle tierverträgliche Reinigungsmittel. Günstiger Essigreiniger, mit Wasser verdünnt, tut es auch. Am besten, du füllst ihn in eine saubere Sprühflasche. So kannst du auch schwer zugängliche Käfig-Elemente besprühen, abbürsten und anschließend mit Tüchern oder Zeitungspapier trockenreiben.

Achtung: Verwende keinesfalls aggressive, stark duftende Putzmittel! Rückstände davon können deinen Fellnasen schaden. Außerdem werden Ratten durch Kunst-Duft zu übermäßigem Urin-Markieren ermuntert, um die fremden Düfte zu überdecken.

Bei der gründlichen Käfigreinigung werden alle beweglichen Teile herausgenommen und z.B. im Waschbecken oder in der Badewanne fein säuberlich geputzt. Vor dem Wiedereinbau alles gut (durch)trocknen lassen. Wichtig: Nippeltränken täglich mit heißem Wasser reinigen und einmal pro Woche desinfizieren bzw. mit kochendem Wasser überbrühen!

Als Toiletten eignen sich für deine Ratten herausnehmbare Wannen, zur Pipi-Motivation mit einem großen stein drin. Da viele Langschwänze in der Regel brav „aufs Klo“ gehen, lässt sich so die Menge an benötigter Einstreu reduzieren. Auch können die Toilettenecken auf diese Weise häufiger ohne viel Aufwand sauber gemacht werden. Die Ratten-Klos sollten täglich von grobem Schmutz gereinigt werden. Jedenfalls, bevor sie zu stinken beginnen. Ratten sind reinliche Tiere und schätzen es, wenn du dich um ihre Toiletten aufmerksam kümmerst.

Tipp: Abgerundeter Chinchilla-Sand funktioniert in der Ratten-Toilette besonders gut, da er viel Feuchtigkeit aufnimmt und Urin- und Kotgeruch einschließt. Wenn du eine größere Menge (z.B. 20 kg) davon kaufst, ist er preislich relativ günstig. Du kannst den großen Sack im trockenen Keller oder in der Garage lagern und zur täglichen Käfigwartung einen kleinen Behälter abfüllen, den du in Käfignähe aufbewahrst. Mit einer Gitterschaufel lassen sich Verschmutzungen gezielt entnehmen.

*** Checkliste zur kompletten Käfigreinigung ***

Suchworte: Farbratten, Ratten, Rattenhaltung, Kleinnager, Nagetiere, Anschaffung, artgerechte Haltung, Futter, Pflege, Tipps, Hilfe, Ratgeber, Sachbuch, Broschüre, Informationen, Bullet-Journal, Haustiere, Käfighaltung, handzahm machen, zähmen, Beschäftigung, beschäftigen, spielen, Kinder, Einstreu, Kleintierstreu, Hanfmatte, Hanfstreu, Papierwolle, Hamsterwatte, Rattenfutter, Rattenkäfig, Zubehör, basteln, Selbermachen, Freigehege, Sandbad, Transportkäfig, Badehaus, Holzhaus, Nagerleiter, Nagerhaus, Kleintiere, Degus, Chinchillas, Frettchen, Mehlwürmer, Körnerfutter, Trockenfutter, Hängematte, Nagerschaukel, Kleintierspielzeug, Spielzeug, Hängebrücke, Spieltunnel, Transportbox, Nagervoliere, Nagerkäfig, Trixie, Wasserflasche, Nippeltränke, Futternapf, Nagertoilette, Kaninchen, Hasen, Hamster, Mäuse

Carla Oblasser

Carla Oblasser ist Gymnasiastin und begeistert sich seit vielen Jahren für quirlige Farbratten. Um die Pflege ihrer Fellnasen möglichst einfach, den Alltag dafür umso abwechslungsreicher zu gestalten, schrieb sie gemeinsam mit ihrer Mutter das interaktive Bullet-Journal „Rattenliebe“. Neben Checklisten zur kompletten Käfigreinigung bietet das Buch Informationen zur Anschaffung, Fütterung, Gesundheitsvorsorge, Vergesellschaftung und Beschäftigung der cleveren Nager. Zahlreiche Eintragungsseiten machen aus „Rattenliebe“ ein persönliches Haustier-Tagebuch, das lange Zeit viel Freude bereitet.

Bücher von Carla Oblasser

Caroline Oblasser

Caroline Oblasser ist Musikerin, vierfache Mutter und leitet von zu Hause aus den Verlag edition riedenburg, den sie auch gegründet hat. Die promovierte Sprachwissenschaftlerin studierte an der Universität Salzburg Linguistik und an der Universität für Auslandsstudien in Kyoto Japanisch. Seit ihrem vierten Lebensjahr spielt sie Violoncello und ist Absolventin der Universität Mozarteum Salzburg. Zu ihren Büchern gehören unter anderem "Der Kaiserschnitt hat kein Gesicht", "Luxus Privatgeburt", "Regelschmerz ade!" und verschiedene Titel der SOWAS!-Sachbuchreihe von Psychologin Sigrun Eder.

Bücher von Caroline Oblasser

Rattenliebe – Leseprobe